PrintCat: Einfach Defekte bei Druckern kategorisieren

Drucker können frustrierend sein, leicht kaputt gehen und sind oft schwer zu reparieren. Darum ist es wichtig zu verstehen, warum Drucker ausfallen.

 

Was lässt sich über die Reparatur von Druckern in Reparaturcafés weltweit herausfinden? Gibt es typische wiederkehrende Defekte und wie lassen sie sich kategorisieren? Wie können wir daraus Aussagen zur Reparaturfähigkeit ableiten?

 

Seid dabei und helft mit bei der Analyse von Reparaturdaten!

Ihr erinnert euch vielleicht noch an die MobiFix-App? PrintCat funktioniert genauso nur eben ausschließlich für Drucker. Entwickelt wurde die Webanwendung von unserem Netzwerkpartner aus der Open Repair Alliance, den britischen „Restarters“. Mit Hilfe der App können Fehlerbeschreibungen von Defekten kategorisiert und anschließend analysiert werden können.

 

Alle veröffentlichen Drucker-Daten der Open Repair Alliance wurden gefiltert und in die PrintCat-App eingespielt. Es gibt die Anwendung einmal mit allen englischsprachigen Fehlerbeschreibungen und eine Ausgabe mit den deutschsprachigen Fehlerbeschreibungen aus euren digitalen Laufzetteln von der Netzwerkplattform. (Du fragst dich, was ein digitaler Laufzettel ist? Hier kannst du mehr darüber erfahren.)

 

Was könnt ihr tun?

PrintCat lädt jeweils einen zufällig ausgewählten Datensatz, der einen defekten Drucker beschreibt, der zu einer Reparaturveranstaltung mitgebracht wurde. So geht’s nun weiter:

 

  • Lies dir zunächst die Fehlerbeschreibung durch.
  • Dann klicke aus den vorgeschlagenen Kategorien die an, die aus deiner Sicht die Hauptfehlerquelle beschreibt. Dir werden in der Regel einige Vorschläge gemacht, du kannst aber auch einen anderen Fehlertyp aus der Liste darunter auswählen.
  • Wenn du eine Kategorie ausgewählt hast, musst du diese nochmal durch klicken auf den Button bestätigen.
  • Wenn du dir nicht sicher bist, was die Hauptfehlerquelle bei dem beschriebenen Defekt ist, klicke den Button „Ich weiß es nicht, zeig eine andere Reparatur“ und dir wird eine neue Fehlerbeschreibung angezeigt.

 

That’s it! Jetzt könnt ihr euch durch so viele Fehlerbeschreibungen klicken, wie ihr mögt. Wir finden, dass es eine lustige und spielerische Art ist, sich mit den gesammelten Daten in den Reparaturcafés zu beschäftigten. Jeder defekte Drucker, den PrintCat euch vorschlägt, lag bereits auf einem eurer Reparaturtische! Hier geht's zur PrintCat-App.

 

Wie geht es weiter mit den Reparaturdaten?

Ziel ist es, im ersten Schritt die Fehlerbeschreibungen vollständig zu kategorisieren. Hier könnt ihr euch den aktuellen Status ansehen. Anschließend werden die Restarters eine Analyse der Daten vornehmen, die wir natürlich auch hier wieder mit euch teilen.

 

Das Ganze ist ein Experiment. Ein Versuch, die vorhandenen Daten aus der zivilgesellschaftlichen Reparaturbewegung aufzubereiten und wirksam werden zu lassen im politischen Diskurs um Verhandlungen über ein Recht auf Reparatur. Bisher werden hier ausschließlich Herstellerdaten berücksichtigt, da andere Daten (noch) nicht zur Verfügung stehen.

 

>> Hier geht's zur PrintCat-App! <<

Zur Übersicht