Repair-Café Reinbek

Ich möchte die anstehenden Termine mit meinem digitalen Kalender synchronisieren: Hier klicken.
Ich möchte über anstehende Termine dieser Initiative per E-Mail informiert werden.


Repair-Café ReinbekRepair-Café Reinbek2548
Kirchenallee 1, 21465 Reinbek
Seiteneingang zur Straße hin
Deutschland

E-Mail: [javascript protected email address]
Website: http://www.klimaschutz-sachsenwald.de
TrägerIn dieser Initiative: Klimaschutzinitiative Sachsenwald

Rechtsform der Initiative: Bürgerinitiative


Weitere Kontaktmöglichkeiten: Rolf Eichhorst (Sprecher der Klimaschutzinitiative Sachsenwald und Initiator des Repair Café Reinbek,017657866349, rolf.eichhorst@klimaschutz-sachsenwald.de)

Unsere Reparatur-Bereiche

Weitere Informationen zur Initiative


Schön, dass Sie uns besuchen wollen. Wer möchte, kann sich hier schon anmelden und den Ausdruck mitbringen. Bei der Terminauswahl bitte Tag und Monat beachten. 2023 ist leider immer falsch. Anmeldung zum Repair Café Rei…

Weiterlesen

Schön, dass Sie uns besuchen wollen. Wer möchte, kann sich hier schon anmelden und den Ausdruck mitbringen. Bei der Terminauswahl bitte Tag und Monat beachten. 2023 ist leider immer falsch. Anmeldung zum Repair Café Reinbek . Der Ausdruck dient als Laufzettel  im Café und Sie bestätigen uns den Ausschluss der Haftung u.a. dafür, wenn durch die Reparatur ein Gegenstand vielleicht weiteren Schaden nimmt. Dies kommt sehr selten vor, so öffnen wir z.B. keine verklebten Gehäuse mit Gewalt, aber gleichwohl muss das leider sein. Wir bitten hierfür um Verständnis. Die Veranstaltungsregeln im Detail finden Sie weiter unten, am Ende dieses Textes.

 

Das Repair Cafe Reinbek öffnet an jedem 2. Sonntag eines ungeraden Monats. Es findet  im  Gemeindezentrum der evangelischen Kirchengemeinde Mitte in Reinbek, Adresse Kirchenallee 1, 21465 Reinbek statt. Start ist immer um 14.00 Uhr. Wir nehmen bis um 16.15 Uhr Reparaturwünsche an und schließen um 16.30 Uhr. 

Übrigens: Neue Mitstreiter sind herzlich willkommen: Wer Lust hat, den Gedanken der Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung durch praktisches Tun in Gemeinschaft mit Leben zu füllen oder einfach nur Spaß am Reparieren und an der Unterstützung hilfesuchender Menschen aus Reinbek hat, ist bei uns richtig. Gerne anrufen, mailen oder einfach beim nächsten Repair-Café vorbeischauen und mitmachen. Jeder ist willkommen. Ganz besonders freuen wir uns aktuell über Unterstützung im Team der Helfer bei Elektroproblemen.  (zu weiteren Aufgaben unten mehr) Ferner könnte das Orgateam Unterstützung bei Vorbereitung und Durchfühung des Repair-Cafes gut gebrauchen( z.B. Pressearbeit, Gästeempfang, Pflege e-mail-Verteiler, usw.) Auch für das Kuchenbuffet werden immer Helfer/innen für die Ausgabe und/oder Bäckerinnen und Bäcker gesucht. Wer also Spaß an kreativer, ehrenamtlicher Arbeit in einer netten, bunten Truppe hat, gerne melden. Wir freuen uns auf Euch! Herzliche Grüße vom Orga-Team Repair-Cafe Reinbek.


Allgemeines:
Die Klimaschutzinitiative Sachsenwald hat am 15. März 2015 mit großem Erfolg das erste Repair-Café im Kreis Storman in Reinbek veranstaltet. Seither öffnen wir - außer in Pandemiezeiten - an 6 Sonntagen im Jahr. Material und Ausstattung der Veranstaltung werden über Spenden der Besucherinnen und Besuchder finanziert. 


Wichtige Hinweise für Besucher:

Es werden Gegenstände angenommen, die Sie unter dem Arm zu uns bringen können. Hausbesuche machen wir nicht, sondern bieten 6 feste Termine im Jahr im Gemeindehaus in Reinbek an. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, Sie müssen nur ein wenig Zeit mitbringen, falls Sie nicht sofort an der Reihe sind. Dafür gibt es aber Kaffee und Kuchen, Lesestoff oder viel Interessantes zu beobachten. Je nach Pandemieverlauf wird um Anmeldung gebeten.

bei Textilreparaturen:
Die Textilreparartur stellt einen Schwerpunkt im Repair Café Reinbek dar. Unsere Helferinnen bieten Hilfe zur Selbshilfe an. Typische Schäden, um die sie sich kümmern, sind: eine offene Naht, ein loser Saum oder eine gerissene Hose. Bitte bringen Sie farblich passende Fäden oder Flicken mit.

bei Elektroreparaturen:
bitte bringen Sie möglichst  Unterlagen zu einem Gerät mit, z.B. Gebrauchsanleitungen oder Schaltpläne

 

Dies sind unsere Veranstaltungsregeln 
Bei dieser Veranstaltung möchten wir gemeinsam reparieren, Wissen teilen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. In diesem Sinne erhalten die Besucherinnen und Besucher Unterstützung von ehrenamtlichen Reparaturhelferinnen und –helfern. Diese Unterstützung umfasst: Untersuchung des Defekts und Beratung, Bereitstellung von Werkzeugen, Messgeräten und eventuell zur Reparatur benötigte Materialien in geringem Umfang.
Das Angebot ist nicht kommerziell ausgelegt und erfolgt unentgeltlich. Das Team freut sich jedoch über eine Spende, damit die entstehenden Unkosten dieser Veranstaltung beglichen werden können. Falls zu einer Reparatur in größerem Umfang Materialien benötigt werden, informiert der Reparaturhelfer über die Höhe der Materialkosten. Materialien und Ersatzteile sind vom Besucher selbst zu besorgen oder werden gegen Erstattung des Preises zur Verfügung gestellt.
Beim Zutritt erhält der Besucher für jedes Gerät einen Laufzettel. Auf diesem bestätigt er mit seiner Unterschrift sein Einverständnis mit diesen Veranstaltungsregeln und der Haftungsbegrenzung.
Ein Reparaturversuch ist nur unter Beteiligung des Besuchers möglich, und nur unter Anerkennung dieser Hausordnung. Dies ist kein Reparaturbetrieb. Ein Anspruch auf Reparatur, Erfolg oder Wiederzusammenbau (bei Abbruch einer Reparatur), besteht nicht.
Pro Besucher kann EIN Gerät angenommen werden. Sofern noch Zeit ist, kann je nach Andrang ein weiteres Gerät (nach Abschluss der ersten Reparatur) angenommen werden. Hierauf besteht jedoch kein Anspruch.

Haftungshinweise
Bei allen „geringfügigen Hilfeleistungen“ – das ist alles, was als Gefälligkeit von einem Freund, Nachbarn oder Kollegen ohne Fachqualifikation auch erledigt werden könnte, gilt ein stillschweigender Haftungsausschluss als vereinbart, auch für Schäden während dieser Veranstaltung.
Bei sogenannten „gefahrenträchtigen Arbeiten“ ist die Haftung für jegliche mögliche Schäden (auch Folgeschäden), auf grobe Fahrlässigkeit oder Absicht beschränkt. Dies gilt für das Veranstaltungsformat bzw. den Veranstalter selbst, aber auch für die Mitarbeiter/Helfer. Als gefahrenträchtig werden alle Arbeiten verstanden, wo entweder ein bekanntes Risiko bei der Benutzung besteht, oder aber auch nur bei der Reparatur selbst.
Eine Haftung für die Funktion ist auf den Übergabezeitpunkt beschränkt. Helfer können einen Reparaturversuch (begründet) abbrechen, wenn ein sicherer Betrieb eines Gerätes oder eine Reparatur nicht möglich ist (z.B. benötigtes Ersatzteil nicht erhältlich, zu teuer, Teile fehlen,...). Bei bestehenden Sicherheitsmängeln muss sich der Helfer durch die Unterschrift des Besuchers bestätigen lassen, dass das Gerät nicht weiterbetrieben werden darf. Eine ev. notwendige Entsorgung ist Sache des Besuchers.


ANSPRECHPERSON
Andreas
(Reparaturhelfer*in)