Auf Repara(d)tour durch Europa

Eigentlich sollte sie schon im März 2020 starten, Michel Heftrichs Reparatur-Tour durch Europa. Nun hat er sie um ein Jahr verschoben und ist guter Dinge, im Frühjahr 2021 loszuradeln. Sein Gefährt: Ein dreirädriges E-Lastenrad, auch E-Velomobil genannt, mit Dach – so kann er schlechtem Wetter trotzen und auch seine Werkzeugkoffer transportieren.

 

Seine Vision: Unter dem Motto „Mit Reparatur zur Kreislaufwirtschaft” in einem Vierteljahr rund 5000 km mit dem Rad quer durch Europa radeln und dabei mindestens 50 Reparatur-Initiativen besuchen, mit ihnen gemeinsam reparieren.
Seine Tour sieht Michel ein wenig in Anklang an die traditionelle Walz der Handwerkszünfte, bei der sich Handwerksgesellen auf Wanderschaft begaben und in Werkstätten unterwegs mitarbeiteten, um neue Arbeitspraktiken und fremde Orte kennenzulernen. Mit seiner geradelten Walz will Michel natürlich vor allem Aufmerksamkeit für das Reparieren als handwerkliche Kompetenz und für die Reparaturcafés schaffen. Und im besten Fall dadurch mehr Menschen überhaupt zum Reparieren ermutigen.

 

Start- und Zielpunkt der Tour ist Wien. Die voraussichtliche Wegstrecke insgesamt: Wien-Salzburg–München–Nürnberg–Berlin–Flensburg–Haderslay (Dänemark)–Hamburg–Bremen–Oldenburg–Groningen–Amsterdam–Arnhem–Mönchengladbach–Aachen–Brüssel–Luxemburg–Metz–Saarbrücken–Karlsruhe–Straßburg–Zürich–St. Gallen–Liechtenstein–Bozen–Villach–Graz-Wien

Reparatur-Initiativen, deren Ort an der Route liegt, sind herzlich eingeladen, mit Michel Kontakt aufzunehmen, um eine gemeinsame Reparaturaktion im Rahmen der Tour zu planen. Auch radelnde Begleiter*innen auf einer Teilstrecke – egal ob nur ein halber Tag oder auch mehrere Tage – sind willkommen.

 

Kontakt zum radelnden Reparaturgesellen:

Michel Heftrich, duett@pt.lu
Telefon: +43 664 2547311
repairs-for-future.eu

Zur Übersicht