Wissen & Können

 

Miteinander schrauben, voneinander lernen: Unter dem Motto WISSEN & KÖNNEN bringt die Reparaturakademie ehrenamtliche Reparierende aus verschiedenen Initiativen mit Profi-Reparateuren in Austausch, um Wissen zu teilen und zu verbreiten.

 

Termine 2019

Einen ganzen Tag lang gemeinsam mit Reparierenden aus anderen Initiativen fachsimpeln, Defekte analysieren und Reparaturlösungen finden, dabei Kniffe und Tricks lernen: Das passiert in der Reparatur-Akademie. Nun stehen fünf Akademie-Termine mit Lars Gauster und gastgebenden Reparatur-Initiativen im Herbst fest und wir laden euch herzlich dazu ein. Damit möglichst viele Reparaturcafés teilnehmen können, bitten wir euch, zunächst maximal 3 Personen pro Initiative anzumelden (Weitere kommen auf die Warteliste.)

Ihr seid aufgerufen, defekte (Elektro-)Geräte mitzubringen, die dann gemeinsam unter die Lupe genommen werden.

(Anmeldeinformationen in Kürze verfügbar.)

  • Samstag, 7. September – Gröbenzell

  • Sonntag, 8. September – Hilpoltstein

  • Samstag, 12. Oktober – Halle

  • Samstag, 19. Oktober – Kaiserslautern

  • Sonntag, 20. Oktober - Hanau

Die Reparatur-Akademie ist kostenfrei, eine Spende jedoch erwünscht, da Kosten für Verpflegung, Referent und Raummiete anfallen.
 

 

 

 

 

 

Die Reparatur-Akademie


Gemeinsam mit professionellen Reparaturbetrieben organisiert das Netzwerk Reparatur-Initiativen Reparaturworkshops für Ehrenamtliche aus Reparatur-Initiativen. Für diese Veranstaltungen sind wir regelmäßig auf der Suche nach Initiativen, die einen solchen Tag mit uns durchführen möchten.

 

Darum geht's
Gemeinsam reparieren, voneinander lernen - dazu möchten wir Reparierende aus Reparatur-Initiativen mit professionellen Reparaturanbietern zusammenbringen. Dieser besucht dafür eine gastgebende Initiative und gibt den dortigen ReparateurInnen sowie TeilnehmerInnen aus anderen Initiativen einen eintägigen Reparaturworkshop. Das Netzwerk Reparatur-Initiativen ist Veranstalter der Reparatur-Akademie und unterstützt bei den Planungen, Einladungen und Anmeldeformalitäten.

Das braucht’s

  • eine gastgebende Initiative sowie dort eine Ansprechperson für die Organisation
  • einen (Wochenend-)Termin, ca. 10-17 Uhr, in Abstimmung mit uns.
  • einen Raum für ca. 30 Personen mit Bestuhlung & Tischen, an denen auch Reparieren möglich ist
  • regionale Erreichbarkeit via ÖPNV
  • Bereitstellen von Getränken und Snacks auf Spendenbasis
  • inhaltliche Absprache mit uns

 

Interesse? Dann setzt euch mit uns in Verbindung unter reparieren@anstiftung.de bzw. T: 089/74746018