Webinar: Reparieren im Bildungskontext

 

Wie kann Reparatur als Bildungsaufgabe verstanden und gestärkt werden? Die ReferentInnen Katharina Dutz und Helmer Wegner forschen dazu im Rahmen des Projekts RETIBNE  an der Universität Oldenburg. Im Webinar berichten sie aus ihrer Forschungspraxis, die eng verschränkt ist mit einer gelebten Reparaturpraxis beispielsweise in Schul-AGs oder Repair-Cafés von und mit SchülerInnen. Ziel ist es, das Thema Reparatur in die Lehrerausbildung zu implementieren und langfristig orientierte Kooperationen zwischen Universitäten, Schulen, ehrenamtlichen Reparatur-Aktiven und Handwerksbetrieben zu schmieden, um das Thema kontinuierlich und nachhaltig ins Bewusstsein der folgenden Generationen zu bringen. Im Rahmen von RETIBNE entsteht auch eine Datenbank mit Reparaturanleitungen und Upcyclingprojekten samt Unterrichtsmaterialien, die allen interessierten Schulen und Projekten zur Verfügung stehen wird.

 

Wer weitere Fragen an die ReferentInnen hat, sich zu einem eigenen Bildungsprojekt austauschen möchte oder an den Unterrichtsmaterialien und Reparaturanleitungen interessiert ist, kann auf folgendem Weg Kontakt aufnehmen: info@retibne.de

 

Hier gibt es die Webinarpräsentation zum Nachlesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die folgenden Videos wurden im Verlauf des Webinars gezeigt:

 

Traktor Oldtimer an der OBS Uplengen

Zur Übersicht